Tierärztliche Praxis am Schellenberg
 

Verletzung des Auges

Grundsätzlich gilt, dass jede Augenverletzung ein Notfall ist, der sofort tierärztlich behandelt werden muss! 

Fremdkörper im Auge können versuchsweise ausgespült werden mit sauberem, lauwarmem Wasser oder physiologischer Kochsalzlösung aus der Notfallapotheke. 

>WICHTIG: Man sollte niemals versuchen, sie mit der Hand zu entfernen. In jedem Falle sollte das Tier sofort zum Tierarzt gebracht werden.

Bei Verätzungen des Auges sollten Sie zu Ihrem eigenen Schutz Handschuhe tragen. Spülen Sie das Auge mit lauwarmem sauberem Wasser aus dem Wasserhahn (oder mit Hilfe einer Plastikspritze) vom inneren zum äußeren Augenwinkel. Im Notfall kann auch mit Tee oder Milch gespült werden. 

Anschließend verbinden Sie das Auge. Beim Augenverband wird das Auge durch eine Mullkompresse geschützt.


Augenvorfall:

Der vorgefallene Augapfel sollte durch eine feuchtkalte Kompresse geschützt werden. Sie können versuchen, zunächst das Augenlid vorzuziehen und über den Augapfel zu legen und diesen dann vorsichtig zurück in die Augenhöhle zu drücken.


Unsere Telefon-Nr. 
0906/4156